Verletzte Ente

Am Sonntag wurde uns eine verletzte Ente gemeldet, die auf dem Rücken liegend gefunden wurde😔

Ein trauriger Anblick..

Die Finderin traute sich zunächst gar nicht das Tier herumzudrehen, um sich die Verletzungen anzuschauen und das Tier zu transportieren.

Leider blieb aber nichts anderes übrig.

Achtung, die Bilder sind heftig!

Nachdem der Tierarzt informiert war, ist die Finderin mit dem Tier auf dem schnellsten Wege in die Praxis gefahren.

Leider konnte man das Tier nur noch erlösen. Es hatte schlimmste Bissverletzungen und muss sehr gelitten haben.

Wir wissen nicht was dem Tier passiert ist, denken aber ein Fuchs hätte seine Beute sicher mitgenommen😔

Natürlich ist so etwas im Moment noch schlimmer, da die Tiere möglicherweise Nachwuchs haben, der ohne seine Mutter verloren ist😢

Nur ein Kurzer Hinweis zu den entstandenen Tierarztkosten!

Die Kosten trägt in solchen Fällen der Verein, inkl. Notdienstpauschale und allem was dazugehört.

Ganz lieben Dank an die Finderin, die so beherzt zugegriffen hat und das Tier auf seinem letzten Weg begleitet hat.❣

Foto: Tierschutzverein Hagen

Ungewöhnlicher Nestbau

Jeden Tag eine neue Überraschung…

Heute wurde uns ein Vogelnest in einem LKW gemeldet😲

Die Vögel hatten sich eine tolle Stelle zum Nestbau ausgesucht, Eier gelegt und nun waren die Küken dort geschlüpft..

Nur durch das Piepen der Küken wurde die Fahrerin des LKW`s auf die Tiere aufmerksam.

Die Elterntiere haben zwar morgens schon früh fleißig gefüttert, aber dann mussten die Küken mit auf die Tour, die immerhin 7-8 Stunden ging. So konnte es nicht bleiben, auch wenn die Elterntiere sofort nach der Rückkehr wieder gefüttert haben.

Die Zeit dazwischen ist viel zu lang und wenn die Kleinen flügge werden drohte auch die Gefahr, dass sie irgendwo aus dem Nest springen und überfahren werden oder alleine ohne Mutter unversorgt sitzenbleiben.

Also haben wir uns heute entschieden das Nest aus dem LKW zu holen und zur Pflegestelle zu bringen. Das umsetzen vom Nest war auf dem Gelände leider nicht möglich.

Schade für die Elterntiere aber anders hätten die Kleinen nicht überlebt.

Wir müssen immer im Sinne der Tiere entscheiden und hier ging dann um Leben oder Tod.

*und wieder einmal ein großes DANKESCHÖN an die Pflegestellen die immer für die Tiere da sind❣🍀❣

TSV News

Was soll man noch zu diesen Bildern schreiben?😳

In den letzten ca. 4 Wochen sind wir über 3000 km gefahren, hatten 125 Einsätze, diverse Spendenabholungen und Lieferungen, Tierarztfahrten, haben Katzenfallen aufgestellt, Katzen eingefangen und zum kastrieren gebracht. Zig Enten Einsätze, mehr als 100 Küken mit Müttern wieder ausgewildert, Vögel und andere Tiere zu Pflegestellen gebracht u.v.a.m.

Dazu Findern Pflegestellen vermittelt (die freundlicherweise selber gefahren sind) Finder beraten, bei verunfallten Tieren und Pflegestellen vermittelt, bei Abgabetieren geholfen und bei Vermittlungen geholfen.😇

Wir laufen am Limit und wissen nicht wie lange wir ein solches Pensum noch durchhalten.☹️

Ein relativ kleinesTeam versucht hier diese vielen Aufgaben tagtäglich zu bewältigen und das alles ehrenamtlich, neben Beruf, Familien, Kindern und eigenen Tieren.

Nein, wir wollen keinen Dank dafür lediglich Respekt!

Ihr Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V.

***Wir danken von ganzem Herzen allen Pflegestellen,die immer an unsere Seite sind ,oft bis spät in die Abendstunden und die ebenfalls ehrenamtlich arbeiten. Sie setzten hier nicht nur ihre Freizeit für die Tiere ein, sie tragen auch die anfallenden Futter- und oft Behandlungskosten.🥰❣

Montags-Küken

Der erste aufregende Einsatz liegt schon am Montagmittag hinter uns😳

Wir erhielten einen Anruf aus Oberhagen, dort lief eine Ente mit zwei Küken über einen Hinterhof.

Eine Kollegin war gerade in der Mittelstadt und wollte sich schnell ein Bild von der Situation machen.

Dort angekommen war die Mutter mit den beiden Küken nicht mehr auffindbar, da sie Leute mit den beiden Kleinen zum Wasser gebracht hatten.

Leider waren aber in der 2. Etage noch weitere Küken, im Nest wo die Ente gebrütet hatte. Ein Kleines ist dann noch gesprungen und war sofort beim Aufprall tot😢

Vom Balkon aus der 2 Etage hörte man aber noch weitere Küken rufen. Die Anwohner waren leider nicht Zuhause und so haben wir in unserer Not die Feuerwehr Hagen angerufen.

Freundlicherweise wurde sofort ein Wagen geschickt und man versuchte mit eine langen Leiter auf den Balkon zu schauen.

Der Feuerwehrmann konnte über den Balkon schauen und fand noch 2 Küken in einem Blumenkasten! Als gerade überlegt wurde wie man die Kleinen dort sichern könnte, kamen die Mieter der Wohnung und wir konnten auf den Balkon um die Küken zu sichern.🍀

Ein ganz dickes Dankeschön an die Feuerwehr Hagen , auf die man immer bei der Rettung von Tieren in Not zählen kann🥰❣🥰

Die 2 Küken sind im Moment noch auf einer Pflegestelle mit 2 weiteren Küken und werden morgen der Paasmühle in Hattingen übergeben.❣

Foto: Tierschutzverein Hagen

Kitten-Alarm

Vor genau einem Monat wurden 6 winzige Kitten gefunden und zu unserer Pflegestelle gebracht.

Die gerade 1 bis 3 Tage alten Kitten hatten keinen guten Start aber es wurde alles für sie getan.

Alle 2 bis 3 Stunden Fläschen geben ist schon eine harte Aufgabe bei 6 Kitten.

Leider hat es ein Kleines trotzallem nicht geschafft😪

Die anderen 5 Kitten entwickeln sich gut und werden immer munteren.

Hier einige Bilder und ein ganz dickes Dankeschön an unsere liebe Pflegestelle für die tolle Arbeit.🥰

*** bitte noch keine Vermittlungsanfragen. Die Tiere werden erst in 3 bis 4 Wochen hier vorgestellt 🧡

Fledermaus-Hilfe

Gestern wurde Hilfe für eine kleine Fledermaus gesucht.

Die Finder hatten verzweifelt alles mögliche versucht, um Hilfe zu bekommen.

Leider haben sie viele falsche Tipps bekommen und wussten nicht was sie machen sollten…es wurde telefoniert und geschrieben und so war viel wertvolle und möglichweise auch lebensrettende Zeit vergangen.

Irgendwann gegen 19 Uhr wurden wir von einer Vogelpäpplerin angesprochen und um Hilfe gebeten, da man sie ebenfalls kontaktiert hatte.

So schnell wie möglich haben wir Kontakt zu Fledermaus NRW aufgenommen, die uns,wie schon so oft, geholfen hat.😇 Zunächst wurde den Leuten gesagt was sie machen müssen bis das Tier von uns abgeholt wird. Dann die Pflegestelle informiert, die das Tier dann auch wenig später aufgenommen hat.

Obwohl das Kleine nur 1,4 Gramm leichte Fledermausbaby gestern Abend das Fläschchen angenommen und getrunken hat, ist sie heute Nacht verstorben.😢

Bitte fragen Sie direkt bei Fledermaus NRW nach, was Sie tun können oder melden Sie sich bei uns, wir arbeiten mit fachkundigen Menschen zusammen die auch richtige Tipps und Hilfestellung geben können.

Aktuelles von uns

Hallo ihr Lieben 😊
In den letzten Tagen wurde hier kaum etwas gepostet 🤔
Tja woran mag es liegen?
Wir haben so viel zu tun und schaffen es nicht mehr🤷‍♀️
Wir sind von früh bis spät im Einsatz für die Tiere.
Etliche Jungvögel, Enten mit Küken,
kleine Greif-und Rabenvögel, Tauben und.v.a.m….
dazwischen Katzen mittels Fallen einfangen, Kitten und Katzenmütter sichern und Tierarztfahrten.
Das Telefon steht nicht still und die Kollegen fahren eine Fahrt nach der anderen.
Unsere Tierschutzautos sind im Dauereinsatz und
die Pflestellen sind am Limit 😒
Jetzt müssen wir Prioritäten setzen und da bleiben die täglichen Berichte hier leider auf der Strecke.
Am Wochenende werden wir eine Zusanmenfassung von den letzten Tagen machen, versprochen 🥰

Foto: Tierschutzverein Hagen

Letzte Beiträge

  • Verwahrlostes Meerschweinchen

    Verwahrlostes Meerschweinchen

    Sprachlos machen uns solche Bilder und vor allem solche Tiere Da werden Tierschützer um die Aufnahme eines Tieres gebeten und man erklärt sich bereit dazu, um einem Tier zu helfen. Dann bringt man ein Meerschweinchen mit einem ganz schrecklichen Juckreiz, … Weiterlesen →

    >> Hier geht es zum kompletten Beitrag <<


  • Fundwellensittich Bergstr.

    Fundwellensittich Bergstr.

    Geschlecht: männlich Fundort: Bergstr., 58095 Hagen Funddatum: 11.07.2024 Kennzeichnung: – Besonderheiten: – Wer kennt oder vermisst dieses Tier? Kontakt: 02331-2072545 oder tierheim@stadt-hagen.de Bei Nichterreichbarkeit wenden Sie sich an den Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. Tel.:02331-406661 oder info@tierschutzverein-hagen.de *Angaben zum jeweiligen Fundtier, werden selbstverständlich vertrauensvoll behandelt*

    >> Hier geht es zum kompletten Beitrag <<


  • John Boy

    John Boy

    John Boy sucht eine Familie, vielleicht nicht die Waltons, aber einen Kumpel und nette Menschen… John Boy ist ca. 14 Wochen alt und ein BKH Mischling. Der kleine Kater kam etwas verstört zu uns und musst sich zunächst etwas eingewöhnen. … Weiterlesen →

    >> Hier geht es zum kompletten Beitrag <<